TELEPATHISCHE TIERKOMMUNIKATION

TIERKOMMUNIKATION mit zwei HASEN
GESPRÄCH mit meinen zwei FREUNDEN (2 Hasen)

LANGOHR und LÖWENKÖPFCHEN

“Hallo ihr zwei. Der Sturm wütet gerade wieder und ihr habt es bestimmt schwer, bei diesem Wetter Schutz und Nahrung zu finden.”

LÖWENKÖPFCHEN: Oh Ina, ja, es ist immer ein Kampf ums Überleben bei uns “Wildtieren”. Aber wir Wildtiere sind noch mit unserem Urinstinkt verbunden.
– Wir wissen zB immer noch ganz genau, welches Kräuterlein wir in welcher Situation brauchen.
– Wir spüren auch noch, wenn wir den Winterspeck anfressen müssen.
– Wenn wir uns von etwas erholen müssen…
Wir leben in keiner Hektik oder in einer vorgespielten Welt.
Wir leben im Einklang mit den Zyklen der Natur.
Auch die Naturgewalten mit ihren Gesetzen akzeptieren wir ohne Wenn und Aber und versuchen uns anzupassen.
Wir beschweren uns nicht.
LANGOHR: Wir Tiere leben mit und für die Natur. Wir sind alle geduldig, respektvoll und verständnisvoll.
Wir zerstören nichts mutwillig oder mit unüberlegter Gewalt.
Ein jeder wird in Frieden gelassen, ohne Wertung. So lebt es sich trotz allem leichter und friedfertiger.
Wir akzeptieren das Leben, wie es ist und hadern nicht mit Dingen, die wir eh nicht ändern können.
Wir versuchen immer das beste für uns daraus zu machen. So kann das Leben auch lebenswert sein, mit all seinen Gefahren.

DANKE ihr zwei und weiterhin alles Gute auf eurem Weg!

TIERKOMMUNIKATION mit einem FALTER

Ein kleiner, besonderer Falter besuchte mich einmal im Stall.
Er fiel mir an der Schranktür ins Auge.

“Hallo du kleiner hübscher Falter. Möchtest du mir etwas sagen?”

FALTER: Hallo du besondere Seele. Genauso wie ich fällst du in dieser Welt kaum auf. Aber wir haben etwas gemeinsam.
Wir sind nicht wie viele anderen.
Wir sind ein bisschen besonders, für uns besonders.
Wir leben nicht so mit dem Strom.
Wir leben unser eigenes Leben und das ist gut so.
Gott hat jedem seine Eigenart mitgegeben und diese darf er ausleben. Jeder für sich und auch im Dienste der Gesellschaft.
Was wäre, wenn alle gleich wären?
Wir könnten nicht wachsen, weil wir keinen Ansporn hätten. Durch unsere Verschiedenheit können wir uns entwickeln, jeder in seine eigene Richtung.
Ich wünsche dir, dass du deine Richtung und dein Glück findest, so wie auch ich glücklicherweise deine Aufmerksamkeit gefunden habe und hier sprechen durfte.
DANKE!

DANKE kleiner Falter für deine lieben, aufbauenden Worte!

verstorbene tiere tierkommunikation himmelsgespraech 2 e1668869078267

 

 

TIERKOMMUNIKATION mit einer TAUBE

GESPRÄCH mit meinem KEVIN

“Hallo Kevin. Du kommst immer zu kurz mit deinen Botschaften. Möchtest du uns heute etwas sagen?”

Kevin: Ja, natürlich, sehr gerne. Liebe Menschen, seht mich an. Ich bin klein und für viele unbedeutend in dieser hektischen Welt. Viele von meiner Familie werden in den Städten als Übel gesehen und missachtet. Warum nur?
Wir ernähren uns von euren Müllresten, müssen jeden Tag einen Unterschlupf suchen und werden noch vertrieben. Denkt mal darüber nach. Kommt euch das bekannt vor?
Geht es nicht auch so den Menschen in den Kriegsgebieten in der Ukraine?
Auch diese Menschen kämpfen ums Überleben.
Jetzt denkt sicher mancher, das sind doch Menschen und keine unbedeutenden Tauben und dafür sind andere verantwortlich.
Jedes Lebewesen hat Gefühle, Ängste, Bedürfnisse und Wünsche nach Frieden, Anerkennung, gesehen werden.
Und jeder kann seinen Beitrag dazu geben, ob er im Großen hilft oder im Kleinen und Liebe und Verständnis zeigt.
Das wollte ich euch nur am Beispiel von uns Tauben vor Augen führen.
Euer Kevin

DANKE Kevin für diese besinnliche Botschaft

 

TIERKOMMUNIKATION mit einer TAUBE

Gespräch mit meiner Taube “Prinzessin”

Heute habe ich mit meiner Friedenstaube PRINZESSIN gesprochen.

“Hallo Prinzessin. Du symbolisierst doch den Frieden. Möchtest du uns etwas zu der jetzigen Lage – Russland und Ukraine – sagen?”

PRINZESSIN: Ja, gerne, ihr Menschen.
Ich finde es so schrecklich, wie viel Neid, Missgunst und Unzufriedenheit auf der Erde herrscht. Ihr Menschen seid einfach auf dem falschen Weg. Mit Gewalt kann nichts besser werden. Im Gegenteil, es kommt immer noch mehr Leiden, Verlust und Zerstörung.
Reicht es denn nicht aus, dass schon die Ressourcen der Erde am Limit sind und dass vieles ausgebeutet wird bis zum Gehtnichtmehr?
Öffnet endlich eure Augen, seht zum Himmel und bittet um Frieden und Hilfe in eurer so machtgierigen Welt.
Respektiert einander und fügt euch kein unnötiges Leid zu.
Was habt ihr vom Kampf, der Not, der Angst und dem Unheil?
Ist es nicht besser, nach Liebe und Frieden, nach Glück und Freude zu streben? Ein Miteinander statt ein Gegeneinander!
Wo ist eure Vernunft und euer Verstand? Wo sind eure Seelen, die rufen? Nach Entwicklung, nach Wachstum, nach Liebe, nach Zufriedenheit, nach Gemeinschaft und Gemeinsamkeit!
So viel Einsamkeit herrscht schon auf der Erde. Viele verstecken sich hinter ihrer Einsamkeit und überspielen sie. Aber Gott sieht euch wirklich, wie ihr seid und er weiß ganz genau, dass ihr alle nach Frieden schreit.
Findet wieder den Weg zu Gott und zu seinen himmlischen Helfern. Bekennt euch dazu. Habt keine Angst, denn der, der es ehrlich wünscht, dem wird geholfen. Er wird das ewige Leben finden.
Das ist meine Botschaft an euch!

DANKE Prinzessin für deine sehr wichtigen Worte!

 

DER REISENDE HASE

Immer, wenn in der Natur uns sehr bewusst und sehr auffällig Wildtiere begegnen, haben sie eine besondere Botschaft für uns!
So ging es mir an einem Abend, als ich mein Auto in die Garage fahren wollte.
Ein großer Hase huschte vor meinem Auto am Haus vorbei.
Es ist sehr unwahrscheinlich, dass hier ein Hase vorbeikommt.
Deshalb ist er mir besonders aufgefallen.

“Hase, was möchtest du mir sagen?”

HASE: Hallo, du Liebe. Was bist du noch so spät unterwegs?
Gehörst du nicht schon lange ins Bett?
Nein! Du liebst deine Individualität, deine Freiheit, deine Einzigartigkeit, genauso wie ich.
Warum sollen wir gleich sein wie alle anderen, gleich mit dem Strom schwimmen, gleich funktionieren?
So könnten wir uns nicht entfalten, nicht weiterentwickeln, nicht wachsen!
Und das ist sehr wichtig, besonders in dieser fördernden Zeit.
Wir müssen uns selbst wieder finden, unsere Mitte finden, unseren wahren Kern finden!
Und das geht nur, wenn wir frei sind, frei von allen Zwängen, Eingrenzungen, Glaubenssätzen, Gesellschaftsbildern, Einschränkungen …
Lebe DEIN Leben in DEINER Zeitqualität, in DEINEM Tempo, in DEINEM eigenen Stil.
So kannst du DICH auf deinem Seelenweg entwickeln und entfalten!
Der reisende Hase!

DANKE für diese wichtige Botschaft!

owl 6884773 1920

 

 

 

Eine SCHLEIEREULE

Am Abend beim Heimfahren hatte ich ein ganz besonderes Erlebnis!
Mitten auf der Fahrbahn saß eine wunderschöne Schleiereule und sie flog auch nicht weg.

“Hallo, du wunderschöne Schleiereule, was hast du mir so dringendes zu sagen?”

SCHLEIEREULE: Hallo, du Menschenkind. Du bist immer viel zu viel in Eile, dass du das wirkliche Leben nicht mehr richtig sehen kannst.
Halte öfters inne und schau genau um dich herum.
Was ist wirklich wichtig in deinem Leben?
Bist du in deiner Mitte?
Oder eilst du Dingen hinterdrein, die dich nicht weiter bringen?
Das Leben ist zu kurz, um es mit unnötigen Dingen zu verschwenden.
Deine Aufgabe und deine Mission sind, den Tieren zu helfen. Lass dich nicht von Menschen aufhalten, die das nicht verstehen oder nicht verstehen wollen.
Du bist eine Missionarin für die Tiere und ihre Seelen.
Das ist eine große und schöne Aufgabe, die dich ganz und gar erfüllen kann.
Gehe deinen Weg mit den Tieren. Sie sind auch gleichzeitig dein Lehrmeister für deine Seele.
Glaube mir, mir weisen Eule, dein Leben wird sich auf wunderbare Weise bereichern und du wirst wahre Liebe und Glück empfangen dürfen.
Nimm diese Worte in deinem Herzen mit!
Alles Liebe und gute Fahrt!

Vielen lieben Dank, weise Schleiereule!

 

Das SCHAF TINA

Als Tierkommunikatorin kann ich die Stimmen der Tiere nicht überhören.
Eines Tages kam ich zu einer Schafherde.
Ein ruhiges Schaf schaute mir in die Augen und ich wusste, dass dieses Schaf mir etwas sagen möchte.

“Hallo Schaf, was möchtest du mir sagen?”

SCHAF: Hallo, ich bin Tina und möchte dir dringend etwas mitteilen. Du siehst unsere Herde hier. Ich bin eher unscheinbar in dieser Herde, aber ich möchte hier für uns alle sprechen.
Wir sind nicht viel wert für euch Menschen, auf jeden Fall für viele von euch.
Das tut uns sehr weh.
Ihr nehmt uns unsere Kleider und macht sie zu euren Kleidern.
Ihr nehmt uns unsere Kinder und macht sie zu eurer Speise.
Ihr nehmt uns unsere Männer oft viel zu früh.
Was haben wir euch getan, dass ihr so mit uns umgeht?
Wir brauchen nicht viel im und zum Leben, aber wir möchten auch ein Leben in Würde und in Anerkennung.
Seht uns nicht als Bedienstete, sondern als Freunde.
Freunde fürs Leben. Bitte!

DANKE für deine berührenden Worte, Tina. Alles Gute!

 

Ungebetene Gäste

Je mehr ich mit den Tieren rede, desto sensibler und empathischer werde ich.
Jedes Tier möchte gesehen werden und ich möchte auch jedem Tier, das sich bei mir meldet, eine Chance für die Tierkommunikation geben.
Lassen wir doch noch “Herrn Silberfisch” etwas dazu sagen.

“Hallo Herr Silberfisch. Möchtest du uns heute etwas erzählen?”

HERR SILBERFISCH: Ja, sehr gerne. Hallo ihr Leute groß und klein.
Nein, es ist kein Spaß. Auch ich kann reden und wenn ich auch noch so klein und unscheinbar bin in dieser Welt.
Von vielen Menschen bin ich nicht erwünscht in der Wohnung, aber auch ich habe mein Leben auf der Welt auserwählt und ich habe mir eure Wohnung ausgesucht. Wie lange ich bei euch geduldet werde, das hängt von euch und meiner List ab.
Kann ich mich gut verstecken vor euch?
Wie steht ihr zu den Tieren?
Wie steht ihr zu allen Tieren, ob groß oder klein?
Ich weiß, dass viele Menschen keine “ungebetene Gäste” wünschen. Aber auch wir können euch Botschaften überbringen.
Was könnte heute meine Botschaft an euch sein?
Ja, genau.
Wie viele Seelen auf der Erde sind so unscheinbar wie ich?!
Werden einfach kaum beachtet, fühlen sich vereinsamt, verstecken sich sogar, weil ihnen der Mut fehlt oder sie keinen Mut mehr haben. Ob Menschen oder Tiere.
Leute, schaut genauer hin.
Seht die rufenden Seelen und gebt ihnen ein liebes Wort, einen lieben Blick, eine liebe Geste. Das berührt sie mehr, als ihr denkt.
Schon ein kleines Beachten kann Wunder und Freude für die “kleine” Seele bedeuten.
Denkt mal darüber nach.
So jetzt schnell wieder ein sicheres Plätzchen zum Schlafen suchen
Ciao euer Herr Silberfisch

DANKE Herr Silberfisch