Trauer um dein geliebtes Tier

Inhaltsangabe fĂŒr Trauer um dein geliebtes Tier

Tiertrauer – Die Trauer um deinen besten Freund

Verstorbene Tiere

Es tut immer sehr weh, wenn ein geliebter, unvergessener Freund diese Welt verlĂ€sst und die Reise ĂŒber die RegenbogenbrĂŒcke auf die andere Seite antritt. Der Schmerz und die Tiertrauer sind groß fĂŒr die Hinterbliebenen hier auf der Erde.

Aber das verstorbene Tier macht seine Reise ins Licht nicht alleine. Es hat immer mindestens einen Begleiter dabei; seinen Schutzengel, andere Tierseelen, andere Engel oder Helfer aus der Geistigen Welt.

Der Tod eines geliebten Tieres ist mit einer großen Tiertrauer und einer schweren Zeit verbunden. Der Verlust des ĂŒber alles geliebten Tieres lĂ€sst Fragen oder Zweifel aufkommen.

Warum nur? So frĂŒh? Jetzt schon?
Habe ich alles richtig gemacht?
HÀtte ich noch mehr meinem Schatz helfen können?
Kann ich weiterhin mit meinem Tier in Verbindung bleiben?
Kann das Tier noch weiter meine Liebe spĂŒren?
Ist der Tod das Ende? Bedeutet das Sterben, dass alles vorbei ist?
Kommt mein Tier wieder zurĂŒck zu mir? Werde ich es wiedersehen? …

Solche Gedanken und Fragen kommen hoch und auch noch ganz andere.

Auch Tiere trauern um ihre verstorbenen Freunde!

Trauerbegleitung fĂŒr den Trauernden

Jeder verarbeitet den Verlust seines Tieres anders. Auch gibt es keinen bestimmten Zeitraum fĂŒr eine Trauerphase. Auf die entstandene “LEERE” reagieren wir individuell.
Sensible, feinfĂŒhlige, tierliebende Menschen fĂŒhlen sich oft einsam, alleine gelassen, ausgegrenzt, verlassen und unverstanden in dieser herausfordernden, schwierigen Zeit der Tiertrauer, da ihr Umfeld nur wenig oder gar kein VerstĂ€ndnis oder MitgefĂŒhl zeigt. Die Trauer und der Abschied schmerzen so sehr.

“Es war ja nur ein Tier (Katze, Hund, Pferd, Hamster, Wellensittich, Kaninchen, Taube, Ziege, Schaf, Meerschweinchen 
)!”
“Du hast ja noch mehr Tiere!”
“Es gibt doch noch so viele Tiere. Hol dir ein neues Tier!”

Solche Aussagen kommen von außen.

Das Tier wird nicht wertgeschÀtzt!
Der Trauernde zieht sich immer mehr in seine Isolation zurĂŒck.
Doch diese verzweifelten, traurigen Menschen brauchen MitgefĂŒhl, VerstĂ€ndnis und Zuwendung in Form von GesprĂ€chen, energetischer UnterstĂŒtzung, BachblĂŒten, Energiekreis, und einfach nur zuhören, ernst genommen und gesehen werden!
Raus aus der “Leere”, der Einsamkeit durch die UnterstĂŒtzung von mitfĂŒhlenden, tierlieben, sensiblen Menschen, die VerstĂ€ndnis zeigen. Den Schmerz, die Gedanken, die Zweifel, die Ängste … darf man von der Seele reden oder schreiben, damit die Trauer besser verarbeitet werden kann.

Trauerphasen

Die Schweizer Psychologin Verena Kast hat die Trauer in verschiedene Phasen aufgeteilt.

Jeder durchlĂ€uft die Trauerphasen in seinem Tempo. Die Reihenfolge dieser kann auch sprunghaft, vor und zurĂŒck und Wiederholungen sein.

1. Phase: Nicht-wahrhaben-wollen

Der Trauernde steht erst einmal unter Schock und fĂŒhlt sich hilflos und verzweifelt, ist erstarrt und apathisch, kann nicht glauben, was passiert ist.
Das ist der Anfang und die erste Phase der Trauer und kann Stunden, Tage oder sogar Wochen dauern.

2. Phase: Aufbrechende Emotionen

Wut, Schmerz, Zorn, Zweifel, SelbstvorwĂŒrfe, SchuldgefĂŒhle, mit Fragen kommen auf.
– Habe ich alles richtig gemacht?
– HĂ€tte ich noch mehr helfen können? …

Wie das Tier gestorben ist, spielt hier eine Rolle (Das Tier wurde eingeschlÀfert).
Alle GefĂŒhle sollten zugelassen und nicht verdrĂ€ngt werden. Schon hier ist ein vertrauensvolles GesprĂ€ch sehr hilfreich.
Diese Phase kann Wochen, Monate, sogar Jahre dauern. Je nachdem, wie sensibel der Trauernde ist.

3. Phase: Suchen und sich-trennen

Phase des nach innen schauen.
Wir erinnern uns an Orte und gemeinsame Erlebnisse mit unserem geliebten Tier und halten ZwiegesprÀche mit dem verstorbenen Tier.
Es kommt ein JA zum Weiterleben, wenn wir uns bewusst von unserem verstorbenen Tier verabschieden können. Hier können Abschiedsrituale, eine Beerdigung, fĂŒr die Urne einen schönen Platz finden, eine GedenkstĂ€tte einrichten … sehr hilfreich sein.
Auch diese Phase kann fĂŒr jeden unterschiedlich lange dauern.

4. Phase: Neuer Selbst- und Weltbezug

Das ist die letzte Trauerphase.
Nach und nach kommt der innere Frieden zurĂŒck. Der Schmerz lĂ€sst nach. Der Tod des Tieres wird langsam akzeptiert.
Das Leben geht weiter, wie man so schön sagt. Man kann sich wieder am Außen – der Welt orientieren und an ihr teilhaben.

Rituale zur TrauerbewÀltigung

Diese Rituale können unterstĂŒtzen und einen Halt in dieser schweren Trauerzeit geben.
Aber jedem hilft etwas anderes, man sollte sich von seinen GefĂŒhlen leiten lassen.

– Eine Kerze anbrennen. Das Licht symbolisiert das wegweisende Licht zur Urquelle zurĂŒck.
– Einen Abschiedsbrief an das verstorbene Tier schreiben. Seinen GefĂŒhlen und Gedanken Raum geben.
– Ein Andenken an das Tier kreieren, zB ein Foto oder Bild des Tieres einrahmen und aufstellen oder aufhĂ€ngen. Mit Tierhaaren oder Federn etwas basteln … schöne Erinnerungen
– Mit ehrlichen, einfĂŒhlsamen Freunden reden, erzĂ€hlen und Erinnerungen austauschen
– Mit dem Tier reden, laut oder in Gedanken. Ihm erzĂ€hlen, was einem auf dem Herzen liegt. Über den Schmerz sprechen.
– Ins Grab Dinge vom Tier mit reinlegen, zB seine Decke, Spielzeug von ihm …
– Die Ventile der Trauer öffnen: weinen, klagen, schreien, jammern … ĂŒber die Tiertrauer reden.
Blumen, StrĂ€ucher, BĂ€ume fĂŒr das Tier pflanzen.
– Ein Trauertagebuch anlegen und schreiben, GefĂŒhle und Gedanken aufschreiben
– Ein schönes Erinnerungsbuch gestalten, mit ErinnerungsstĂŒcken beschmĂŒcken
Trauergedichte oder Trauergeschichten, TrauerbĂŒcher lesen. Es gibt so schöne BĂŒcher mit HimmelsgesprĂ€chen von Tierkommunikationen mit verstorbenen Tieren.
AtemĂŒbungen machen – bewusst atmen
Meditationen machen, zu Ruhe und Stille kommen
Gebete fĂŒr das verstorbene Tier

Tierkommunikation – HimmelsgesprĂ€ch

Auch eine TIERKOMMUNIKATION, ein HIMMELSGESPRÄCH mit dem verstorbenen Tier kann sehr hilfreich sein und Seelenfrieden fĂŒr den Trauernden und das Tier bringen. Das kann ein sehr wertvoller Abschied und Abschluss sein.
Die Tiere im Himmel freuen sich sehr, wenn sie noch einmal zu Wort kommen dĂŒrfen!
Sie ĂŒbermitteln uns ihre bedingungslose Liebe und so hilft es uns, leichter ĂŒber die Tiertrauer hinwegzukommen.

Testament einer Stute (durch eine Tierkommunikation/ HimmelsgesprÀch)

“Hier oben im Himmel verstehe ich jetzt erst richtig, warum ich genau zu diesem Zeitpunkt gegangen bin. Meine Seele wusste schon von ihrem Ende auf der Erde und ihrem weiteren Weg.
Der Tod kam schnell und unerwartet, fĂŒr mich und fĂŒr dich, im irdischen Bewusstsein.
Aber jetzt bin ich glĂŒcklich und freue mich, dass ich meinen Platz auf der Erde frei gemacht habe fĂŒr die zarte, Hilfe suchende Seele, die zu dir gekommen ist. Sie war verzweifelt und hat sich schon fast aufgegeben, aber hat dann doch noch den Weg zu dir, zu deinen helfenden HĂ€nden, gefunden.
Sieh es als deine neue Aufgabe an und schenke deine Liebe dieser zarten, verletzten Seele. Sie wird es dir mit ihrer bedingungslosen Liebe danken und erwidern. Sie ist ein weiteres StĂŒck von meiner Urseele, du wirst mich wiedererkennen in ihr. Ich bin nicht ganz gegangen von dir!

In Liebe, deine Silla!

 

Auch unsere verstorbenen Tiere möchten uns irgendwann wieder glĂŒcklich sehen.
Sie wĂŒnschen sich nichts sehnlicher, als dass wir nach unserer Trauer, wieder unsere Herzen öffnen können fĂŒr die Liebe fĂŒr andere Tiere. Tief in unseren Herzen werden wir die Verbundenheit mit allem spĂŒren können.

Wir tragen unsere Tiere in unseren Herzen weiter!

Gebet fĂŒr ein verstorbenes Tier

Wir können fĂŒr das verstorbene Tier ein Gebet sprechen! Gott erhört unsere Gebete.
Das verstorbene Tier freut sich auch sehr ĂŒber unsere Gebete und wir können so auch unsere Tiertrauer besser verarbeiten.

Gebet fĂŒr einen verstorbenen Hund

Lieber Gott,
mein geliebter Hund 
 ist gestorben und er ist jetzt im Himmel bei dir.
Bitte schicke die Engel zu meinem verstorbenen Hund, dass sie ihn beschĂŒtzen und ihm helfen, dass er sich im Himmel schnell zurechtfindet.
Ich liebe ihn sehr und werde ihn immer lieben bis in die Ewigkeit.
Ich weiß, es geht ihm jetzt wieder gut und er wird mich niemals vergessen.
DANKE, dass er jetzt behĂŒtet ist und seine Seele ihren Frieden finden kann.
Und auch ich Trost und Frieden finden kann. AMEN

(Dieses Gebet kann auch fĂŒr eine Katze, ein Pferd und alle anderen Tiere umgeformt und benutzt werden.)

 

“Ich bin nicht tot,
ich habe nur eine andere Form angenommen.
In deinem Herzen bin ich fest verankert
und du kannst immer meine Liebe spĂŒren!”

 

Tiere – bedingungslose Liebe

Die Tiere lieben uns so, wie wir sind,

– mit unseren Licht- und Schattenseiten
– ob arm oder reich
– ob alt oder jung
– ob dick oder dĂŒnn
– ob gestern, heute, morgen
– immer und ĂŒberall
– im Himmel und auf der Erde

wertschÀtzend, verstÀndnisvoll, bedingungslos!

Verstorbene Tiere möchten uns glĂŒcklich sehen

Die verstorbenen Tiere erzĂ€hlen mir sehr oft, dass sie möchten, dass wir nach unserer Trauerzeit wieder glĂŒcklich sind.
Das ist einer ihrer grĂ¶ĂŸten WĂŒnsche!
Auch möchten sie uns bitten, dass wir unsere Herzen wieder öffnen fĂŒr eine neue Liebe, die Liebe fĂŒr ein anderes Tier, denn es gibt so viele Tiere bzw. Seelen, die unser offenes, liebevolles Herz dringend benötigen. Das zaubert dann auch unseren verstorbenen, unvergessenen Herzensfreunden im Himmel ein großes LĂ€cheln in ihr Gesicht.

Lassen Sie mich bitte wissen, wie Sie den Beitrag "Trauer um dein geliebtes Tier" fanden 😇
{{ reviewsTotal }}{{ options.labels.singularReviewCountLabel }}
{{ reviewsTotal }}{{ options.labels.pluralReviewCountLabel }}
{{ options.labels.newReviewButton }}
{{ userData.canReview.message }}
Dieser Beitrag darf gerne geteilt werden, damit mehr Leute auf dieses Thema aufmerksam gemacht werden 💖
Facebook
Twitter
Pinterest
WhatsApp
Telegram
Pocket
Weitere interessante Kategorien:
Beitrag teilen
HimmelsgesprÀch

Schließen Sie jetzt durch ein HimmelsgesprĂ€ch in Frieden mit Ihrem geliebten Tier ab. Nutzer Sie hierbei vor allem die Möglichkeit Ihrem Tier nochmals in Ruhe alle Botschaften mitzuteilen, welche Sie ihm nicht mehr mitteilen konnten, bevor es behutsam in den Himmel ging.

Ihr HimmelsgesprĂ€ch ist der erste Schritt ĂŒber die unendliche Trauer Ihres geliebten Tieres hinwegzukommen, hierbei freue ich mich immer besonders Ihnen zu helfen.

Beliebteste BeitrÀge
Noch kein Beitrag gefunden

Nach Thema suchen?